Dichterwettbewerb zum Thema "Liebe"

 

11.03.2019

Deutschland gilt als das Land der Dichter und Denker. Ob diese These tatsächlich noch zutrifft, können nun Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre unter Beweis stellen und sich am Dichterwettbewerb der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck beteiligen. Schülerinnen und Schüler sind dazu aufgerufen, ein Gedicht zum Thema „Liebe“ und alles, was damit zu tun hat, zu schreiben. Egal, ob über die Eltern, Großeltern, das Haustier, den Lieblingsverein oder -band, Freund oder Freundin. Die Dichtungen sollen eine Länge von 4 bis 20 Zeilen haben.

Eine fünfköpfige Jury, bestehend aus Petra Koch (Leiterin des Salzlandmuseums), Katharina Kutil (Regisseurin des Schönebecker Operettensommer), Annette Simon (Lehrerin am Dr.-Carl-Hermann-Gymnasium Schönebeck), Christa Röseler (Mitglied des Vorstandes des Fördervereins der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie) und Maximilian Freitag (FSJler im Bereich Kultur bei der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck), wird die lyrischen Arbeiten bewerten und die drei Gewinner küren.

Die drei besten Gedichte werden – sofern die Zustimmung bei der Einsendung gegeben wird - im Programmflyer des 23. Schönebecker Operettensommer abgedruckt. Zusätzlich werden die drei besten Gedichte von der Komponistenklasse Sachsen-Anhalt vertont. Im Rahmen der Kinderoperette am Sonntag, 7. Juli, werden die „jungen Dichterinnen und Dichter“ dann auch öffentlich vorgestellt und prämiert. Beiträge von Einzelpersonen können entweder per E-Mail an post@mkp-sbk.de oder schriftlich an Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck, Stichwort: Liebe, Tischlerstraße 13a, 39218 Schönebeck (Elbe) eingereicht werden. Die Rechte an den Texten bleiben selbstverständlich bei den Autorinnen und Autoren. Alle Preisträger werden nach der Auswertung rechtzeitig persönlich kontaktiert. 

Einsendeschluss ist der 15. Mai 2019.