Details zum Stück

 

Beschreibung

 

Das diesjährige Neujahrskonzert ist eine Hymne an das schönere – und meist auch verständigere – Geschlecht. Dabei besuchen wir historische Schönheiten wie die „schöne Helena“ und die „schöne Galathee“, lauschen einem wundervollen Tenor bei seinen Anbetungen so unterschiedlicher Damen wie der Mozart’schen Konstanze und der Rosina Rossinis und begegnen in zahlreichen Werken der Strauß-Dynastie Amazonen, Plappermäulchen und Donau-Weibchen. Kein Wunder, dass wir ihnen am Ende des Konzertes „Rosen aus dem Süden“ überreichen werden.

Programm:

Georges BIZET - Vorspiel zum 4. Akt der Oper „Carmen“
Johann STRAUSS (Sohn) - „Donauweibchen" Walzer op. 427
W. A. MOZART - Arie des Belmonte „Konstanze ... Oh wie ängstlich“ aus der Oper „Die Entführung aus dem Serail"
Johann STRAUSS (Sohn) - „Lob der Frauen“ Polka Mazurka op. 315
Gioacchino ROSSINI - Cavatine des Grafen Almaviva „Ecco ridente“ aus der Oper „Der Barbier von Sevilla“
Franz von SUPPÈ - Ouvertüre zur Operette „Die schöne Galathèe“

                                P A U S E

Jacques OFFENBACH - Ouvertüre und Lied des Paris aus der Operette „Die schöne Helena“
Johann STRAUSS (Sohn) - „Annen-Polka“ op. 117
Cécile CHAMINADE - „Idylle arabe“
Gaetano DONIZETTI - Nemorino
Johann STRAUSS (Sohn) - „Rosen aus dem Süden“ Walzer op. 308

Besetzung

 

  • Tenor Jannes Philipp Mönnighoff
  • Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck
  • Musikalische Leitung und Moderation Jan Michael Horstmann