Termine

 

Freitag, 16. November 2018, 19:30 Uhr
Gesellschaftshaus, Magdeburg

Details zum Stück

 

Beschreibung

 

Bei diesem Konzert wird Nicolas Koeckert seine Violine zum Klingen bringen. Koeckert, in München geboren, stammt aus einer bekannten Musikerfamilie und begann bereits mit 16 Jahren sein Geigenstudium an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Grigori Zhislin, das er dann an der Musikschule Köln bei Prof. Zakhar Bron fortsetzte. Sein Diplom legte er mit Auszeichnung ab. Der Violinist gewann unter anderem den 1. Preis beim "Internationalen Wettbewerb für junge Geiger Novosibirsk" (2001). Ein Jahr später war er der erste deutsche Preisträger beim renommierten "Internationalen Tschaikowski Wettbewerb" in Moskau.

An diesem Abend stehen unter anderem Werke von Leonard Bernstein sowie Jens Klimek (UA), Johannes Grosz (UA), Peter Petkow (UA) und Julika Lorenz (Preisträgerin des 23. Jugend-Kompositions-Wettbewerbs Sachsen-Anhalt).

Besetzung

 

  • Violine Nicolas Koeckert