Details zum Stück

 

Beschreibung

 

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Mit einem musikalischen Querschnitt aus Oper, Operette, Musical und klassischen Kompositonen sagt die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie (MKP) Schönebeck unter der Leitung ihres Chefdirigenten Gerard Oskamp „2018 ade“. Solistisch wird Elena Tkachenko das Silvesterkonzert begleiten. Die Solo-Cellisten des Schönebecker Klangkörpers spielt die Varitionen über ein Thema aus Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Don Giovanni“. 

Carl Christian Agthe ist seit 2017 der meistgespielte Komponist bei Konzerten der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck. Im Rahmen der Silvesterkonzerte erklingen die „Fuga A-G-D-H-E“ und die „Kindersinfonie“ des sachsen-anhaltischen Tonsetzters. Nicht fehlen darf bei den Silvesterkonzerten natürlich der Rückblick auf den 22. Schönebecker Operettensommer. Das Orchester nimmt das Publikum dann noch einmal mit auf den Bierer Berg und spielt ein Potpourri aus „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller.

Sehr erfolgreich verliefen bisher auch die Aufführungen des Musicals „Cabaret“ in Stendal und Wittenberge unter Mitwirkung der MKP. Das Orchester „entführt“ die Besucher mit einem Stück von John Kander in das Berliner Großstadtleben der 1930er-Jahre. Mehr Informationen und Termine zu der Bühnenshow finden Sie im Internet unter www.mitteldeutsche-kammerphilharmonie.de. Passend zur Jahreszeit erklingen anschließend mit der „Petersburger Schlittenfahrt“ und dem „Kosakenritt“ zwei Stücke von Richard Eilenberg. Des Weiteren erklingen Melodien von Francesco Maria Veracini (1. Satz aus dem Konzert Nr. 8) und Pjotr Tschaikowski (Walzer und Finale aus der Serenade für Streicher).

Besetzung

 

  • Violoncello Elena Tkachenko